Realitätsnahe Übung

 

Am Mittwoch den 18.04.2018 fand um 19.30 die Monatsübung der FF Kallham statt.

Übungsannahme war ein Wohnungsbrand  (im Übungscontainer)

Unter der Leitung von HBM Stefan Radlamyr nahmen 19 Mann der FF Kallham sowie

HBI Horst Baumgartner KDT der FF Aschau als Übungsbeobachter teil.

Begonnen wurde mit einer Vorbesprechung und der Einteilung der Mannschaft.

Übungsziel war Atemschutz Einsatz, löschen im Container, Außenangriff sowie

Löschwasser entnahme aus einen Löschwasserbehälter. Errichtung  einer Zubringerleitung

mit Hilfe des Schlaucontainers des LFBAs.Weiters wurden der Hochleistungslüfter sowie die 

Wärmebildkamera am wirklich brennenden Objekt  eingesetzt.

Auch Einsatzleiter und Gruppenkommandanten müssten ihr können beweisen.

Ebenso die Kraftfahrer und die Maschinisten  waren gefordert.

 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten  B137 Lehnerkreuzung lautete die Alarmierung am 13.04.2018 um 18.40.

Die FF Kallham rückte mit dem KDOF, TLFA-2000 und LFB-A mit 20 Mann zum Einsatzort aus.

An der Einsatzstelle wurden die verletzten Personen vom RK bereits versorgt. Die FF unter der Einsatzleitung von AW Daniel Pauzenberger

führte die Verkehrsreglung, freimachen der Straße, binden der ausgelaufenen Flüssigkeiten so wie das entfernen der Fahrzeuge durch.

Um 18.43 war der Einsatz beendet.

Im Einsatz

FF Kallham, RK Grieskirchen, Polizei Neumarkt

 

Brand Landwirtschaftliches Objekt in Hof lautetet die Alarmierung an 20.01.2018 um 8:34

 

 

Die FF Kallham rückte sofort mit dem TLFA 2000 und dem LFB-A zum Einsatzort aus. 

Dort wurde ein Brand im Hackschnitzellager festgestellt. 

Ein Atemschutztrupp  begann sofort mit dem Innenangriff und mit einem C Rohr startet ein Außenangriff. Die nachrückenden Feuerwehren errichteten eine 250 Meter lange Zubringerleitung um die Wasser Versorgung sicher zustellen. 

Einsatzleiter HBI Radlmayr lies noch die FF Neumarkt nachalarmieren das mehrere 

Atemschutztrupps zum ausräumen des Lagers notwendig sind. 

Ein Minibagger unterstütze die Feuerwehren beim ausräumen des Lagers. 

Um 12.34 war der Einsatz beendet und die Feuerwehren konnten einrücken

 

 

Im Einsatz FF Kallham ,Aschau, Güttling, Kimpling, Neumarkt, Oberndorf

 

Mit 80 Mann und 9 Fahrzeugen

 

250 M B Schläuche und  4 Atemschutztrupps

 

Polizei Neumarkt

 

RK Grieskirchen

 

BFKDT Murauer