Verkehrsunfall eingeklemmte Person B137 in Itzling lautete die Alarmierung am 09.072021 um 18.11

Unter Einsatzleiter BI Stefan Radlamyr rückte die FF Kallham mit TLFA 2000B LF und KDOF zum Einsatzort aus.

Dort angekommen wurde ein neben der Straße seitlich zw. Den Bäumen liegendes Fahrzeug vorgefunden. Glücklicherweise konnten sich die 2 Personen beide verletzt selber aus dem Fahrzeug befreien. Gemeinsam mit den ebenfalls alarmierten Feuerwehren Güttling und Riedau wurde sofort die Verkehrsreglung durchgeführt so das die B 137 einseitig befahrbar war.

Weiter wurden aus dem Fahrzeug auslaufende Flüssigkeiten aufgefangen und es zum Abtransport vorberietet.

Im Einsatz waren:

FF Kallham

FF Güttling

FF Riedau

Polizei Neumarkt

RK u. Notarzt Grieskirchen

Die Feuerwehr Kallham wurde am Montag, 19.04.2021, um 05:46 Uhr von der Landeswarnzentrale OÖ zu einem „PKW Brand am Parkplatz Norma“ alarmiert.

Die PKW-Lenkerin war mit ihrem Kleinwagen auf der B137 unterwegs und bemerkte dabei plötzlich eine Rauchentwicklung am Fahrzeug. Sie lenkte ihren PKW auf den freien Parkplatz der Fa. Norma in Kallham und wählte umgehend den Notruf. Nur wenig später, beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs der FF Kallham, schlugen bereits die Flammen aus dem Motorraum des PKW. Der eingesetzte Atemschutztrupp konnte den Brand mit dem Hochdruck-Rohr und vor allem mit dem Löschschaum rasch unter Kontrolle bringen. Glücklicherweise kam keine Person zu Schaden.

Nach „Brand aus“ wurde der PKW vom örtlichen Abschleppdienst abtransportiert und die Feuerwehr begann mit den Aufräumarbeiten – insbesondere mit der Reinigung der Verkehrsfläche.

Um 07:50 konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.

 

Im Einsatz standen:

             FF Kallham mit TLFA-B2000 und LF-A2

             Polizei Haag am Hausruck

             Abschleppdienst

Am Freitag den 16.04.2021 abends wurde die FF Kallham zu einer Tierrettung in der Gemeinde Kallham alarmiert.

Die FF rückte unter EL HBI Daniel Pauzenberger mit dem TLFA-B2000 und dem LF-A2 zum Einsatzort aus, dort angekommen wurde

festgestellt das ein Schwein in den Behälter einer Futtermischanlage gestürzt ist. Das Tier wurde von den Kameraden schnell geborgen und 

der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden.

  • IMG_6142
  • IMG_6144
 

 

Am Freitag den 19.02 wurde die Feuerwehr Kallham um 11:36 Uhr von der Landeswarnzentrale alarmiert. Eine ältere Person mit Atemproblemen befand sich im ersten Stock eines Wohnhauses und konnte diesen aus eigener Kraft nicht mehr verlassen. Aufgrund der Räumlichkeiten und des Eigengewichtes des Patienten war es der Rettung nicht möglich diesen ins Freie zu bringen. Der Patient wurde von uns auf das Spineboard (Rettungsbrett) verlagert und darauf gesichert. Anschließend konnte dieser mit vereinten Kräften zum Krankenwagen gebracht werden. 

Im Einsatz:

FF Kallham: KDO, TLFA-B2000

Rotes Kreuz.

Am Freitag den 29.01.2021 um  14.12 wurde die FF Kallham per Pager zu einen überfluteten Keller

Im Gemeindegebiet Kallham alarmiert. Unter Einsatzleiter HBI Daniel Pauzenberger rückte die FF mit dem KDOF und dem LF-A zum Einsatzort aus.

Dort war der Keller mit mehr als einen Meter Wasser geflutet, unverzüglich wurde er mit der TS und einer Tauchpumpe leergepumpt und das restliche Wasser mit dem Nasssauger entfernt. Weiter wurde beim freilegen der Abwasserverrohrung mit geholfen. Wobei auch das TLFB-A zum Einsatz kam.

Nachdem alle Geräte gereinigt waren konnte der Einsatz um 18.45 beendet werden.

 

Seite 1 von 26