Verkehrsunfall eingeklemmte Person lautete die Alarmierung  am 25.08.22 um 16:05 für die FF Kallham

An der Einsatzstelle auf der B 137 in Neumarkt (Kreuzung Pötting) angekommen stellte sich heraus das niemand mehr eingeklemmt war.

Beim eintreffen waren mehrere verletze Personen schon von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit. Die FF Kallham unterstütze die FF Neumarkt und das RK beim versorgen der Verletzen 

sowie bei der Verkehrsreglung.

Heute Morgen um 06:53 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kallham und Neumarkt im Hausruckkreis zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B137 in Kallham alarmiert. 

 

Am Einsatzort wurde festgestellt, dass eine Person im seitlich liegenden PKW eingeschlossen war. Die Person wurde von den Feuerwehren aus dem Fahrzeug gerettet und der Rettung übergeben.

Insgesamt wurden zwei Personen unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehren führten anschließend die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch. Die B137 war rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.

Der Einsatz konnte um 09:15 beendet werden.

 

Im Einsatz:

FF Kallham (Einsatzleitung)

FF Neumarkt i.H.

RK Riedau 

RK Grieskirchen 

Notarzt Grieskirchen 

Polizei Neumarkt i.H.

2x Abschleppdienst 

Straßenmeisterei Grieskirchen

Am 21.April 2022 führte die FF Kallham eine Übung beim Altem u. Pflegheim in Kallham durch.

Übungsannahme war ein Brand im Technikraum mit einer verletzen Person. Es wurden Zubringerleitungen errichtet eine Einsatzleitstelle aufgebaut.

Auch 2 Atemschutztrupps FF Kallham und FF Neumarkt waren im Einsatz. Die Übung verlief dank der gut vorbereiteten Einsatzpläne für dieses Objekt sehr erfolgreich.

FF Kallham TLFA-B _2000 KDOF und KLFA-L

FF Aschau KLF-A

FF Güttling KLF-A

FF Kimpling KLF-A

FF Neumarkt TLFA-2000

Dieser Montag, war ein besonderer Tag für die FF Kallham. Nach rund 2,5 Jahren Planungs- und Bauzeit konnten wir unser neues KLFA-L (Kleinlöschfahrzeug- Logistik) als Ersatz für unser 30 Jahre altes LF-A in Empfang nehmen. Am Montag Morgen machte sich eine Abordnung von uns auf den Weg zum Rosenbauer-Werk in Neidling (NÖ). Dort angekommen, wurde das neue Fahrzeug genaustens überprüft und kleine Mängel behoben. Nach einer Einschulung wurde das Fahrzeug nach Kallham überstellt, wo bereits zahlreiche Mitglieder sowie Vertreter der Gemeinde, des Abschnittes und des Bezirks auf das Eintreffen des neuen KLFA-L warteten.

Nachdem das Fahrzeug intensiv von allen begutachtet wurde, gab es einige Grußworte von unserer Frau Bürgermeisterin, Abschnittskommandanten und Bezirkskommandanten. Nach gerade einmal zwei Stunden bei uns im Feuerwehrhaus, musste das neue Einsatzfahrzeug bereits seine Funktionalität bei der Personensuche in Güttling unter Beweis stellen.

Hierbei zeigten sich rasch die Vorteile von der Flexibilität und der teils neuen Ausrüstung.

Ein Detailbericht zum Fahrzeug folgt.

Einsatz Personensuche

Seite 1 von 29