Am 10.02.2020 um 14.18 wurde die FF Kallham zu einen Kaminbrand in Untersameting alarmiert.

Wir rückten unverzüglich mit dem TLFA-2000 und dem LFBA zum Brandobjekt aus.

Am Einsatzort wurde festgestellt das der Kamin brennt und das durch dem heftigen Sturm verstärkt wurde.

Ein Atemschutztrupp begab sich sofort auf den Dachboden und etwaiges ausbreiten zu verhindern.

Gemeinsam mit den verständigten Rauchfangkehrer wurde der Kamin ausgeräumt und die Gefahr beseitigt.

Am 6.02.2020 um 18.34 wurde die FF Kallham zu einen Brandeinsatz in der Nachbargemeinde Riedau alarmiert

Sofort rückten wir mit dem TLF-A 2000 und dem LFBA zum Einsatzort aus, dort bekamen wir von der Einsatzleitung Riedau den Befehl einen Reserve Atemschutztrupp und eine HD Löschleitung

vorzubereiten. Der Brand in einer Zwischendecke wurde von der FF Riedau und der BTF Leitz schnell unter Kontrolle gebracht.

 

Auch bei uns hinterließ das Sturmtief seine Spuren. So wurden wir heute um 07:29 Uhr und um 09:40 Uhr zu einem Baum auf Straße in Würzberg alarmiert. Diese wurde von uns entfernt und in Absprache mit der Polizei die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

 Im Einsatz:

 FF Kallham mit LF-A und KDO  

Polizei Neumarkt

 

Am Samstag den 16.11.2019 fand im FF Haus Kallham die Feuerlöscher Überprüfung statt. 

Die FF Kallham organsiert alles 2 Jahre diese Überprüfung. 

Auch dieses Jahr wurde das wieder sehr gut von der Kallhamer Bevölkerung angenommen. 

Wichtig jeder Feuerlöscher muss alle 2 Jahre überprüft werden.

 

Der Schwerpunkt der Monatsübung am 14.11.2019 war Atemschutzeinsatz im Brandcontainer.

 

Die von BI Stefan Radlmayr bestens vorbereitete Übung wurde beim Brandcontainer in Kallham durchgeführt. Dabei hatten die Atemschutztrupps die Möglichkeit verschieden Lösch Techniken praktisch zu erproben. Anhand der der großen Hitzeentwicklung konnten wir gut erkennen, wie zuverlässig Einsatzbekleidung und Ausrüstung unter extremen Bedingungen funktionieren und welcher körperlichen Belastung jeder einzelne ausgesetzt ist.